TSV I und TSV II am Sonntag getrennt auswärts gefordert
  12.03.2020 •     Fussball Allgemein Fussball Aktive I Fussball Aktive II

TSV II tritt beim TB Beinstein II an, TSV I muss bei Iraklis Waiblingen ran

Nachdem die beiden Spiele gegen die Teams des SC Urbach am vergangenen Wochenende abgesagt worden sind, versuchen es die Kicker des TSV Schmiden am kommenden Sonntag auf ein Neues.

Um 12.45 Uhr muss der TSV Schmiden II beim TB Beinstein II antreten. "Ein sehr wichtiges Match" weiß TSV-Trainer Paolo Barone. In der Tat, nach der Niederlage zum Jahresauftakt beim VfR Birkmannsweiler sollten die Schmidener in Beinstein mindestens einen Zähler ergattern um weiterhin Kontakt zu den vorderen Plätzen zu halten. Die Gastgeber aus Beinstein kämpfen ebenfalls an der Tabellenspitze und benötigen seinerseits die Punkte. Für Spannun gist also gesorgt. "Wir werden alles daran setzen damit wir etwas mitnehmenaus Beinstein" sagt Barone und hofft, dass sein Team diesen Wunsch umsetzt.

Für den TSV Schmiden I steht am Sonntag um 15.00 Uhr das schwere Auswärtsspiel bei Iraklis Waiblingen auf dem Spielplan. Im Hinspiel konnte sich der TSV durch ein Last-Minute-Tor von Markus Herberth mit 1:0 durchsetzen "und ich wäre sehr zufrieden, wenn es wieder so laufen würde" sagt Schmidens Coach Michael Felix. Nachdem der TSV das erste Spiel des Jahres beim VfR Birkmannsweiler mit 1:0 verloren hat, möchten die Schmidener in Waiblingen endlich wieder einen Erfolg feiern. "Die Durststrecke dauert schon sehr lange, wir wollen diese endlich beenden" sagt Felix. Am Sonntag kann er auf einen nahezu vollständigen Kader zurückgreifen. Simon Lenk fehlt verletzt, Dominik Henseleit und Philipp Ganser werden wohl beim TSV Schmiden II eingesetzt.