TSV I stößt den Bock um - Auswärtssieg beim SSV Steinach-Reichenbach
  12.10.2020 •     Fussball Allgemein Fussball Aktive I Fussball Aktive II

Bereits am Mittwochabend will Schmiden wieder punkten

Nachdem der TSV Schmiden in der Kreisliga A in den ersten fünf Saisonspielen unter dramatischer Ladehemmung zu leiden hatte, ließen es die Schützlinge von Trainer Michael Felix im Auswärtsspiel beim SSV Steinach-Reichenbach II krachen. Mit 6:0 (3:0) wurden die harmlosen Hausherren besiegt.

„Das war gut für sie Seele und das Selbstvertrauen des Teams“ sagt Uli Ebert vom TSV-Spielausschuss. Wenngleich der TSV noch deutlich höher hätte gewinnen können oder gar müssen, so ist dieser Sieg ein wichtiger Schritt auf dem Weg in bessere Zeiten als zuletzt. Der Dosenöffner war Alessandro Fazio, dieses Mal über die rechte Seite spielend, der bereits in der 7. Minute das 1:0 erzielen konnte. Kapitän Michele Adesso setzte in der 19. Minute das 2:0 oben drauf und war auch in der 45.Minute für die 3:0-Halbzeitführung verantwortlich. Dazwischen hätten die Schmidener weitere Treffer erzielen können, doch der Ball fand den Weg ins Tor nicht.

Nach dem Wechsel drückte der TSV weiter aufs Gaspedal und bereits in der 47. Minute fiel das 4:0 nach einem Kopfballtreffer durch Corin Klein. Die Tore durch Alessandro Fazio in der 55. und 60. Minute schraubten das Ergebnis auf 6:0. Danach schaltete der TSV einen Gang zurück, wohlwissend dass bereits am Mittwochabend das nächste Spiel ansteht, sparte Kräfte und brachte den 6:0-Auswärtssieg über die Ziellinie. Leider verletzte sich TSV-Stürmer Tim Otterbach schwer an der Schulter, der gesamte TSV wünscht Tim alles Gute!

Am Mittwochabend (Spielbeginn 20.00 Uhr) erwartet der TSV Schmiden I den SC Urbach I. Die Gäste waren zunächst mit vier Siegen in die Saison gestartet, danach folgten zwei Niederlagen. Am Sonntag jedoch kehrte Urbach zurück in die Erfolgsspur und besiegte den TSV Miedelsbach 5:3. Für Spannung ist also gesorgt und für den TSV Schmiden ist in der momentanen Situation jeder Zähler wichtig. „Der Sieg in Steinach hat für Selbstvertrauen gesorgt“ sagt Trainer Michael Felix. Am Mittwoch fehlt nahezu die komplette Offensivabteilung. Markus Herberth, Tim Otterbach, Patrick Nebel und Florian Bach sind verletzt, „da müssen wir schauen, wie wir das machen“ überlegt Felix.