Starke Leistung wird nicht belohnt
  18.11.2019 •     Fussball Allgemein Fussball Aktive I Fussball Aktive II

Das letzte Heimspiel im Jahr 2019 endet Unentschieden

Tim Walter der Trainer des VfB Stuttgart hätte am Spiel des TSV Schmiden gegen den TSV Miedelsbach seine helle Freude gehabt. Schmiden agierte über die gesamten 90 Minuten dominant und würde es in der Kreisliga A eine Ballbesitz-Statistik geben, so würde diese wohl bei ungefähr 80% für Schmiden liegen. Ebenso wie der VfB hatte Schmiden Torchancen in Hülle und Fülle, doch das Leder wollte nur einmal über die Linie und so endete die Partie mit einem für die Schmidener enttäuschenden 1:1 (0:0)-Unentschieden.

Die Hausherren drückten vom Beginn an aufs Gaspedal und zeigten deutlich, dass ein Dreier her soll. Doch entweder standen Latte und Pfosten im Weg oder aber der glänzend parierende Gäste-Keeper Philipp Hamm.

Der Bann schien gebrochen als der seit Wochen stark aufspielende Patrick Nebel nach einer Flanke von Martin Nokaj das langersehnte 1:0 für die Nurmiweg-Kicker erzielen konnte (68. Minute). Doch Fußball ist ein vertracktes Spiel und die Gäste konnten, quasi mit dem einzigen Schuss auf's Schmidener Tor, den Ausgleich erzielen. Sebastian Hentschel traf mit einem Sonntagsschuss. In der Schlussphase versuchte Schmiden alles um als Sieger vom Feld zu gehen, doch auch die allerbesten Möglichkeiten blieben ungenutzt oder landeten an der Latte wie Mathias Sessa's Freistoß in der 90. Minute.

Trotzdem zeigte Schmiden eine starke Partie und rangiert weiter auf einem glänzenden zweiten Tabellenplatz.