TSV II schlägt Zrinski Waiblingen 5:0
  01.04.2019 •     Fussball Allgemein Fussball Aktive I Fussball Aktive II

Schmiden klettert durch den Erfolg auf Rang drei - nur einen Zähler hinter dem Spitzenreiter

Es geht weiter heiß her in der Kreisliga, nicht nur dem Wetter mit strahlenden 20°C geschuldet, sondern auch der aktuellen Tabellen-Konstellation. Dem TSV auf Platz 5 fehlt nur 1 Punkt auf den Tabellenführer TB Beinstein, aber der Reihe nach…

Heute zu Gast Zrinski Waiblingen. Die Balkan Truppe aus Waiblingen bittet zum Tanz, erfahrungsgemäß wird es sich nicht um einen gemütlichen Wiener Walzer handeln ich tendiere ehre Richtung Kroaten Disco mit der einen oder anderen ruppigeren Auseinandersetzung.

Direkt am „Türsteher“ (in diesem Fall der Schiedsrichter Marcel Messerschmidt) vorbei geht es auch schon gefühlvoll los…

1min - Baumfäller Chris Jüngling in Aktion. „Das Bein“ ist beim Schwabe bekanntermaßen Auslegung Sache: Treffer am Fuß von Chris, der Gegenspieler hält sich jedoch das Knie.

6min - Klassisches Revanche Foul von Vedran Hrastovic an Chris.

7min - Brasilianisch vom feinsten. Wanderluis (Wande) Martins De Carvalho mit einem satten Volleyschuss aus 17m der Torwart hält

8min - Schlag auf Schlag. Gelbwürdiges Foul von Philipp (Phibi) Rieker. Der Stollentester vom TSV geht mit beiden Beinen voraus zum Ball, rasiert den Gegner dabei nur leicht an

9min - Nächste Chance von Florian Hämmerle aus dem 16ner jedoch unbedeutend

10min - Da läuft aber einer heiß! Wande wieder aus 16m mit dem Abschluss. Leider trifft er den Ball nicht voll daher geht der Ball um einiges am Tor vorbei

12min - Ralf Schäfer - als Ordner tätig, mit gekonntem Passspiel. Er bringt den Ersatzball Punkte genau an den Ort des Geschehens. Er wäre vermutlich einer für die Erste geworden die heute Ersatzgeschwächt daherkommt, es fehlt im eventuell noch an der Spritzigkeit was man so von seiner Harley nicht behaupten kann...

17min - Sogar als „unparteiischer“ Beobachter des TSV hätte man hier Pfeifen müssen. Bastian (Basti) Lampart kann das Dribbling des Zrinski Spielers nur mit einem Foul unterbindend. Der Pfiff bleibt glücklicherweise aus, kein 11 Meter.

18min - Waren die beiden am Wochenende unterwegs? Sascha Engelmann klaut langsam aber sicher den Titel „Brasilianer“ von Wande. Er lässt seinen Gegnerspieler schön mit einer Körpertäuschung stehen, den nächsten mit einem Übersteiger, er Flankt die Pille auf Wande, der sein Talent im 16ner leider nicht aufblitzen lässt. Wande verzieht um einiges

22min - Zrinski Schmiden? Heute übernimmt anscheinend Schmiden die Rolle der robusten Zweikämpfer. Normalerweise steht diese Spielweise für die Gäste aus Waiblingen

27min - Fast wie beim Frauentennis hier. Zrinski’s Vedran Hrastovic versucht es aus 20m. Stärker als der Abschluss war sein Gestöhne nach dem Schuss, der Ball schafft es nicht mal bis aufs Tor. Einwurf Schmiden.

30min - Zuckerpass von Phibi auf Jan Bürkle! Jan kommt zwar am Torwart vorbei legt sich jedoch den Ball zu weit vor... Da war mehr drin!

32min - Wieder kein Tor. Wande bringt seinen grazileren Körper im 16ner zu sehr in Schwung, was den Abwehrspieler von Zrinski in Wallung bringt. Dieser nimmt dankend an und macht sich lang. Das Tor kann somit nicht gegeben werden. Offensivfoul Wande.

36min - Eckenvariante Speciale. Ecke von Sascha auf Wande, sein erster Schuss wird geblockt. Nachschuss Christoph Lauterbach, ebenfalls geblockt. Der Ball landet bei Jan der leider nur den Gäste Torwart aus 5m anschießt. Ob das so einstudiert war?

40min - Der vielen Foul des TSV geschuldet gibt es hier wohl keinen Freistoß. Dome versucht es aus 18m wird beim Abschluss gefoult. Der Pfiff bleibt aus

42min - Hier müssen die Fußball Statuten vielleicht noch verinnerlicht werden. Ein von Jüngling gespielter Ball auf Sascha klar nicht im Aus. Der gegnerische Coach der die ehrenvolle Aufgabe das „Fahnenhalters“ inne hat zeigt Aus an. Da der Ball nicht in vollem Umfang über der Ausliene ging handelt es sich hier auch um eine klare Fehlentscheidung. Sascha versucht diese dem Coach nochmals zu vermitteln.

44min - Wande in seiner Spezialdisziplin - Abschluss mit der Pike! Er verfrachtet den Ball mit besagtem Körperteil direkt in den voluminösen Bauch des Gäste Keepers.

 

HALBZEIT!

 

Nach 45min kann man hier das erste Resümee ziehen. Kampfbetontes Spiel beider Mannschaften. Schmiden versucht dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken, jedoch nur mit mäßigen Erfolg. Engagierter Einsatz des TSV, leider noch nicht mit einem Tor gekrönt. Nicht das beste Spiel, aber Schmiden ist hier ganz klar am Drücker. Der Trainer sagt es in der Kabine: „Wenn man hier gewinnen will muss mehr kommen!“

46min - Gleich geht es kampfbetont weiter. Hämmerle mit schöner Grätsche im Mittelfeld. Der eingewechselte Robin Schüppel auf Wande der ist aber zu langsam

47min - Abschluss Chris Lauterbach aus 20m am Tor vorbei

48min - Schwerer Ball für Phibi. Einwurf von Wande, der Ball wird auf auf Phibi verlängert. Leider bekommt er keinen Druck hinter den Ball

50min - Wo ist der Video-Assistent, wenn man ihn in der Kreisliga mal braucht? Arnold (Arni) Djipia Foka auf Wande der nicht in Abseits steht. Der Pfiff ertönt trotzdem

52min - Was ein Chancenübermaß für Schmiden. Das Schiff müsste langsam aber sicher in den sicheren Hafen ansteuern

53min - Die Finger werden schon Wund beim tippen. Chance um Chance! Nächste Tormöglichkeit für den TSV. Domenico (Dome) Filippelli mit dem nächsten Abschluss aufs Tor. Hämmerle legt den Ball im 16ner quer, Domes Schuss wird geblockt.

54min - TOR TSV! Der Bann ist gebrochen. Traumpass von Wande in die Gasse auf Jan der mit gefühlt 70km/h die Ortschaft in Waiblingens Mittelfeld verlässt. Alleine vor dem Torwart kann er zum höchst überfälligen 1:0 einnetzen.

57min - Erste Chance für Zrinski in der zweiten Hälfte. Der Schuss kann von Chris knapp vorm Pfosten geklärt werden.

59min - Da ist Zrinski doch wieder auf dem Platz. Rüdes Foul an Phibi unterbindet den Schmidener Konter.

64min - Daniel (Pere) Pereira auch mal im Einsatz. Das Schüsschen von Zrinski kann er locker aufnehmen.

66min - Die Fahne gefällt dem Coach von Zrinski offensichtlich, er hebt diese für das Anzeigen des Abseits. Er scheint die Statuten über die Halbzeit hinweg immer noch nicht verinnerlicht zu haben. Die Fahne bitte nur heben, wenn sich der Ball im Seitenaus befindet.

67min - Langsam wird es ruppig. Foul an Dome der aus vollem Lauf von den Beinen geholt wird. Da klatscht es, aber kein Beifall…

69min - Wechsel Schmiden. Kevin Woida für Dome

72min - Karma? Ganze klares Foul an Schüppel im 16ner. Der Pfiff bleibt abermals aus. Diesmal kein 11m für Schmiden

73min - TOR TSV! Was ein Zuckerpass von Phibi auf Sascha in den 16ner der sich die Ecke aussuchen kann. Er entscheidet sich für links und bringt damit Schmiden mit 2:0 in Führung. Die Titanic ist nun auf Tour, das Eis ist endlich gebrochen!

76min - „Jetzt wird’s Ekelhaft“ Wortlaut von Basti, die Fouls kommen von Zrinski nun vermehrt.

80min - Nicht mit Arni! Dome wird im Mittelfeld vom Zrinski Spieler vernascht, Sacha mit einem „Zidane-Trick“ ausgehebelt, dann heißt es Endhaltestelle Kamerun alles aussteigen bitte und schon ist der Ball wieder in den Reihen des TSV.

84min - TOR TSV! Hämmerle treibt den Ball durchs Mittelfeld nach vorne. Hämmerle mit einem Pass auf Schüppel dieser abermals auf Sascha der heute seine Top Leistung mit dem 3:0 krönt.

85min - Kommen wir nun zur geliebten Kategorie „Schmiden Klassiker“ heute: Statusgespräch! Spieler oder Trainer? Wird Luca Trianni vom Schiedsrichter gefragt. Luca coacht zu sehr an der Außenlinie und wird vom Schiri des Feldes verwiesen, dabei wollte Luca nur als Wasserträger fungieren der einige Sekunden zuvor Basti mit einem Schluckt Wasser bediente.

87min - TOR TSV! Abgeschüppel! Kein großes Geleit für Robin im 16ner, der gemütlich über außen in 16ner spaziert und sich seinen Torabschluss aussuchen kann. 4:0 Schmiden.

87min - Aus diesem Spiel hätte ein Roman entstehen können „Der Schiri und das Abseits“ von Marcel Messerschmidt. Abermals ein nicht berechtigter Abseitspfiff gegen den TSV vom Bestseller Autor

88min - TOR TSV! Jetzt wird’s amtlich Kevin auf Chris Lauterbach der auf 5:0 erhöht.

 

Abpfiff. Was in der ersten Halbzeit verwehrt wurde hat sich der TSV dann wohl für die zweite Hälfte aufgehoben. Schmiden belohnt sich am Ende doch noch mit einem mehr als verdienten 5:0 Sieg über Zrinski Waiblingen.

Gut für das Torverhältnis waren die 5 Buden heute alle Male, da es weiterhin äußerst spannend an der Tabellenspitze zugeht.

Der TSV Schmiden II verbessert sich somit am Ende des Tages auf Tabellenplatz 3

Es grüßte wieder vor Ort, Steffen Baumann

Immer schön sportlich bleiben

erstellt von Steffen Baumann